Ökumenisches Hausgebet im Advent

Dieser Artikel wurde am 12. November 2010 veröffentlicht.
Ökumenisches Hausgebet im Advent
 
„So nahe kann Gott sein“ – unter diesem Thema laden die christlichen Kirchen in Baden-Württemberg am Montag, den 06. Dezember 2010 um 19.30 Uhr zum Ökumenischen Hausgebet im Advent ein.
Ein Faltblatt, das in der Kirche und im Gemeindehaus ausliegt, gibt Anregungen, wie Sie das Hausgebet in Ihrer Familie oder mit Nachbarn und Freunden und Freundinnen gestalten können. Ein adventlich geschmückter Raum stimmt auf das Gebet ein. Zwei Kerzen sind am Adventskranz entzündet. Eine Person sollte die Leitung der Feier übernehmen. Weitere Aufgaben können nach Absprache auf die Mitfeiernden verteilt werden. Vielleicht kann jemand aus der Runde die Lieder mit einem Instrument begleiten. Größere Kinder dürfen dabei sein. Wer „allein“ ist, darf ins Gemeindehaus kommen. Um 19:30 Uhr halten wir die adventliche Feier im Jugendraum und trinken anschließend noch eine Tasse Tee.

 
 
 

 

 

Losung für Sonntag, den 23. September 2018

Ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nimmermehr gedenken.

Jeremia 31,34

/Johannes schreibt:/ Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt. Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist.

1.Johannes 2,1

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier