Ökumenisches Hausgebet im Advent

Dieser Artikel wurde am 12. November 2010 veröffentlicht.
Ökumenisches Hausgebet im Advent
 
„So nahe kann Gott sein“ – unter diesem Thema laden die christlichen Kirchen in Baden-Württemberg am Montag, den 06. Dezember 2010 um 19.30 Uhr zum Ökumenischen Hausgebet im Advent ein.
Ein Faltblatt, das in der Kirche und im Gemeindehaus ausliegt, gibt Anregungen, wie Sie das Hausgebet in Ihrer Familie oder mit Nachbarn und Freunden und Freundinnen gestalten können. Ein adventlich geschmückter Raum stimmt auf das Gebet ein. Zwei Kerzen sind am Adventskranz entzündet. Eine Person sollte die Leitung der Feier übernehmen. Weitere Aufgaben können nach Absprache auf die Mitfeiernden verteilt werden. Vielleicht kann jemand aus der Runde die Lieder mit einem Instrument begleiten. Größere Kinder dürfen dabei sein. Wer „allein“ ist, darf ins Gemeindehaus kommen. Um 19:30 Uhr halten wir die adventliche Feier im Jugendraum und trinken anschließend noch eine Tasse Tee.

 
 
 

 

 

Losung für Montag, den 18. März 2019

Weh denen, die unrechtes Urteil schreiben, um die Sache der Armen zu beugen und Gewalt zu üben am Recht der Elenden!

Jesaja 10,1.2

Stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, auf dass ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.

Römer 12,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier