Weltgebetstag der Frauen 2012

Dieser Artikel wurde am 10. Februar 2012 veröffentlicht.

 

Dieses Jahr kommen die Texte für den Weltgebetstag aus

 

MALAYSIA

 

Sie stehen unter dem Motto:

Steht auf für Gerechtigkeit

 

Die Losung „Steht auf für Gerechtigkeit“ des Weltgebetstags

(WGT) 2012 aus Malaysia macht uns sehr deutlich, wie wir

das Leitmotiv der WGT-Bewegung „Informiert Beten –

Betend Handeln“ in die Tat umsetzen können. Es ist eine Aufforderung an uns, Ungerechtigkeit nicht länger hinzunehmen, sondern für Gerechtigkeit einzustehen.

In ihrem Gottesdienst beschreiben die Frauen aus Malaysia

den Reichtum ihres multikulturellen Landes. Aber sie nennen

auch Probleme und Ungerechtigkeiten, zu denen sie als

Christinnen nicht schweigen wollen.  Sie berichten uns von der malaysischen Menschenrechtsaktivistin Irene Fernandez, die die ungerechte Ausbeutung von weiblichen Hausangestellten in Malaysia

öffentlich macht. Für Gerechtigkeit aufzustehen – dazu

ermutigen uns beim Weltgebetstag aus Malaysia auch biblische

Gestalten: eine Witwe, die sich gegen einen ungerechten

Richter durchsetzt (Lk 18,1-8), und der Prophet Habakuk, der

bei Gott gegen Elend, Gewalt und Barbarei protestiert.

Kurzüberblick Malaysia

Klima: feuchtheißes Tropenklima mit Nordost- und Südwestmonsun. 27 °C jährliche Durchschnittstemperatur, Luftfeuchtigkeit meist über 80 %.

Lage: Malaysia liegt in Südostasien. Es besteht aus zwei Landesteilen, die durch das Südchinesische Meer über 500 km voneinander getrennt sind: West – Malaysia ( malaiische Halbinsel ) und  Ost – Malaysia ( Borneo )

Hauptstadt: Kuala Lumpur (ca. 1,5 Mio. Einw.)

Religion: Der Islam ist die offizielle Religion in Malaysia. Rund 60 %

der EinwohnerInnen, darunter alle Malaien und Malaiinnen, sind sunnitische MuslimInnen. Andere EinwohnerInnen gehören größtenteils dem Christentum, Buddhismus, Hinduismus und

traditionellen Religionen an. Insgesamt gibt es ca. 1 Mio. malaysische ChristInnen.

Bevölkerung: Von den 28 Mio. Einwohnern sind mehr als die Hälfte Malaien, dann gibt es noch Chinesen, Inder, Europäer und andere Ethnien.

 

In Verbundenheit mit Christinnen und Christen aus ca.170 Ländern wollen auch wir in Bammental den Weltgebetstag feiern.

 

Gottesdienst am 2. März um 19.30 Uhr

in der katholischen Kirche

 

Im Anschluss sind alle zu einem geselligen Beisammensein mit landestypischen kulinarischen Kostproben eingeladen.

Losung für Sonntag, den 23. September 2018

Ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nimmermehr gedenken.

Jeremia 31,34

/Johannes schreibt:/ Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt. Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist.

1.Johannes 2,1

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier