Vortrag und Bilder aus Jerusalem

11. März - 20:00 Uhr

„Jerusalem ist eine Stadt, mit der man nicht zu Rande kommt.“

Zu diesem Ergebnis kommt der em. Schweizer Prof. Max Küchler in seinem bekannten archäologischen Stadtführer aus dem Jahre 2007.
Der Theologiestudent Johannes Vortisch bis vor Kurzem Gemeindepraktikant in unserer Gemeinde kann dieser Aussage nach einem achtmonatigen Studienaufenthalt uneingeschränkt zustimmen.

Dennoch lohnt es sich für jeden, einen Blick auf die Heilige Stadt im Heiligen Land zu werfen, in der wie an keinem anderen Ort der Welt eine konfessionelle und religiöse Vielfalt herrscht.
Während man morgens vom  Muezzin geweckt wird, begleitet Glockenläuten den Tag und dann am Abend die Freudengesängen jüdischer Jugendlicher.

Johannes Vortisch berichtet von seinen Erfahrungen in diesem  multikulturellen und multireligiösen Umfeld.

Der Schwerpunkt liegt auf ökumenischen und auch interreligiösen Begegnungen, welche er unter der Überschrift „In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen“ (Joh. 14,2) behandelt.

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 11. März um 20.00 Uhr im evang.  Gemeindehaus Bammental, Pfarrgasse 2.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Losung für Dienstag, den 22. Mai 2018

Wenn ich schwach bin, so hilft mir der HERR.

Psalm 116,6

/Paulus schreibt:/ Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf dass die Kraft Christi bei mir wohne.

2.Korinther 12,9

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier