Weltgebetstag

7. März - 19:00 Uhr

Weltgebetstag 2014
Ägypten, das Land am Nil – beliebtes Urlaubsziel und Sehnsuchtsland – machte in der jüngsten Vergangenheit Schlagzeilen durch politische Unruhen. Fast täglich  hörte man von  Demonstrationen auf dem Tahrir – Platz, von Gewalt und vielen Opfern.
Aber auch eine Aufbruchstimmung ist zu spüren. Die Menschen hoffen auf Brot, Freiheit, Würde und soziale Gerechtigkeit.
Genau in diesen Zeiten großer politischer und gesellschaftlicher Veränderungen kommen Frauen aus Ägypten beim Weltgebetstag zu Wort.
Sie wählten das Thema: „Wasserströme in der Wüste“.
Sie haben den Wunsch und die Bitte an Gott,  dass alle Menschen in Ägypten, seien sie Christen oder Muslime, erleben können, dass sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie „Wasserströme in der Wüste“.( siehe Jesaja 41, 18 ff. )
Ägyptens Geschichte und Kultur begannen  lange vor biblischen Zeiten. Dennoch sind sie eng verwoben mit dem Christentum. In Ägypten, wo rund 90% der Bevölkerung muslimisch sind, gehören etwa 10% christlichen Kirchen an. Als deren Begründer gilt der Evangelist Markus. Die größte unter den christlichen Kirchen  ist die Koptisch – Orthodoxe Kirche.
Der Weltgebetstag wurde in Ägypten erstmals 1928 gefeiert und sorgt bis heute für eine lebendige Ökumene.
Dass Christen und Muslime, Liberale und Konservative, Arme und Reiche, Frauen und Männer 2011 und auch 2013 gemeinsam protestierten, war wichtig für Ägyptens Gesellschaft. Viele Frauen brechen seitdem vermehrt das Schweigen über sexualisierte Gewalt. Zwei ägyptische Organisationen, die sich für Mädchenbildung und Mitbestimmung von Frauen bei gesellschaftlichen Entscheidungen einsetzen, sind Partnerinnen der Projektarbeit des Weltgebetstags. Diese unterstützt mit den Kollekten der Gottesdienste weltweit Frauen – und Mädchenprojekte.

Herzliche Einladung an Frauen und Männer zur Teilnahme am Weltgebetstag

Der Gottesdienst findet in der katholischen Kirche in Bammental statt.
Wann? Am 07.03.2014 um 19.00 Uhr
Nach dem Gottesdienst können Sie im Gemeindehaus bei einem gemütlichen Beisammensein ägyptische Spezialitäten genießen.

 

Losung für Mittwoch, den 15. August 2018

Der Name des HERRN ist ein starker Turm, der Gerechte eilt dorthin und findet Schutz.

Sprüche 18,10

Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.

Offenbarung 1,8

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier