Themen-Café: Sterbende begleiten

7. November - 15:00 Uhr

Sterbende begleiten
Themen-Café der Generation 59plus am 7. November

Kaum jemand redet gerne über das eigene Sterben, aber es steht uns allen bevor. In unserer Gesellschaft wird zur Zeit viel diskutiert: über assistierten Suizid, über Sterbebegleitung und Suizidprävention, Hospize und Palliativmedizin. In Talkshows, in Zeitungsbeiträgen und in Bildungseinrichtungen beziehen Ärzte, Publizisten und kirchliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Position. Im Deutschen Bundestag debattieren Politiker und Politikerinnen.
Was ist ein Sterben in Würde?
Was dürfen Ärzte und was wollen Menschen, die bald sterben müssen?
Was können Angehörige tun?
Was geht das alles den Staat an?
Welche grundsätzlichen Haltungen stehen hinter den Argumenten?

Diese Fragen sollen beim nächsten Themen-Café der Generation 59plus Raum haben. Die Veranstaltung findet am 7. November um 15 Uhr im ev. Gemeindehaus in Bammental statt.
Als Referentin konnten wir Frau Dr. Urte Bejick vom Diakonischen Werk der Evang. Landeskirche in Baden gewinnen. Sie beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit den oben genannten Fragen und hat verantwortlich an einer Stellungnahme unserer Kirche mitgearbeitet.

Losung für Sonntag, den 23. September 2018

Ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nimmermehr gedenken.

Jeremia 31,34

/Johannes schreibt:/ Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt. Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist.

1.Johannes 2,1

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier