Unter einem guten Stern: Ökumenische Bibelabende im Jahr des Reformationsgedenkens

29. Januar - 10. Februar

Über der Deutung biblischer Texte gingen die Wege im 16. Jahrhundert auseinander. Im gemeinsamen Hören auf Texte aus dem Matthäus-Evangelium kommen Christinnen und Christen aus unterschiedlichen Kirchen zusammen und nehmen einander wahr als Brüder und Schwestern Jesu. „Welt ging verloren…“ so erklingt es alljährlich im Lied „O du fröhliche“. Wer die gegenwärtigen politischen und ökologischen Katastrophen wahrnimmt, muss dem zustimmen. Unsere Welt wäre rettungslos verloren, wenn nur die Kräfte von Menschen am Werk wären. Im Weihnachtslied heißt es: „Christ ist geboren: Freue, freue dich o Christenheit!“. Das Matthäusevangelium legt darauf besonderes Gewicht: Gott hat unsere Welt nicht abgeschrieben. Er sucht uns und lädt ein, inmitten von Unsicherheit und Vergehen einer größeren Vision zu trauen: einer Welt, in der Menschen das Wichtigste geschenkt bekommen, gerade, wenn sie es sich nicht leisten können. Beispiele gefällig? Dass Gott selbst in einem Kind zur Welt kommt und in ihr lebt und liebt, zeigt die Kraft der „Kleinen“. Oder: Weil Menschen immer auf Vergebung angewiesen sind, sollte aus christlicher Sicht am Ende von Prozessen kein Urteil stehen, das endgültig ausgrenzt. Im Gegenteil: eine Hauptaufgabe von Religion ist aus der Sicht des Matthäus, Verstrickungen zu lösen und Menschen freizumachen von Angst und Verletzungen.

29. Januar 2017
18 Uhr in der evang. Kirche
ökumenischer Gottesdienst, mitgestaltet vom Chor `taktvoll´
Unter einem guten Stern / Matthäus 2,1-1

31. Januar 2017
20 Uhr in der Altentagesstätte
Überraschend glücklich / Matthäus 5,3-12
Referentin: Barbara Hege-Galle

02. Februar 2017
20 Uhr im kath. Gemeindehaus
Im Zweifel gehgalten / Matthäus 14,22-33
Referent: Pfarrer Karl Endisch

08. Februar 2017
20 Uhr im evang. Gemeindehaus
Großzügig beschenkt / Matthäus 18,23-35
Referent: Pfarrer Klaus Zimmermann

10. Februar 2017
19 Uhr im evang. Gemeindehaus Jugendbibelabend

Losung für Donnerstag, den 16. August 2018

Ich bin der HERR, dein Gott, der dich lehrt, was dir hilft, und dich leitet auf dem Wege, den du gehst.

Jesaja 48,17

Der Herr wird dir in allen Dingen Einsicht geben.

2.Timotheus 2,7

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier