Kirchengemeinderat

Aufgaben des Kirchengemeinderats
Nach der Ordnung der Evangelischen Landeskirche in Baden leitet der Kirchengemeinderat zusammen mit dem Pfarrer  die Kirchengemeinde. Seine Aufgaben sind insbesondere:
– den Haushaltsplan aufzustellen und zu verabschieden
– das Vermögen der Gemeinde zu verwalten
– Bauvorhaben zu planen und durchzuführen und die vorhandenen Gebäude in gutem Zustand zu erhalten
– den Pfarrer/ die Pfarrerin zu wählen
– über Anträge auf Aufnahme in die Kirche zu entscheiden
– dafür zu sorgen, dass den Gruppen und Kreisen der Gemeinde die nötigen Mittel und Räumlichkeiten zur Verfügung stehen
– Verantwortung zu tragen für das gottesdienstliche Leben
– die Zielvorstellungen für die Gemeindearbeit zu bedenken und gemeindliche Arbeitsformen fortzuentwickeln
– die Bezirkssynodale zu wählen
– den jährlichen Bericht für die Gemeindeversammlung zu erstellen.
Die Kirchenältesten werden von allen wahlberechtigten Gemeindegliedern für 6 Jahre gewählt.

Kirchenälteste
Der Kirchengemeinderat in Bammental umfasst derzeit 9  Mitglieder:
* Frank Hassert (Bau und Finanzen, Perspektiventwicklung)
* Rosemarie Huber (Kinder- und Jugendarbeit)
* Frauke Jensen (Konfirmanden, Perspektiventwicklung )
* Andrea Knorr (Kinder- und Jugendarbeit)
* Almut Müller-Bernhardt (Erwachsenenbildung, Ökumene)
* Dirk Nebelung (Bau und Finanzen, Kinder- und Jugendarbeit, Ökumene, Perspektiventwicklung)
* Marianne Schröter, Vorsitzende  (Kirchenmusik und Gottesdienst, Ökumene)
* Horst Rehfuss
*Michael Stoll (Kinder- und Jugendarbeit, Konfirmanden, Perspektiventwicklung )

Der Pfarrer ist  geborenes Mitglied des Kirchengemeinderats.

Bekanntmachung des Wahlergebnisses
bei der im Rahmen der allgemeinen Kirchenwahl am 1. Dezember 2019 durchgeführten Wahl der Kirchenältesten unserer Pfarrgemeinde / Kirchengemeinde wurden folgende Gemeindeglieder zu Kirchenältesten gewählt (in der Reihenfolge der Stimmenzahl):
1.       Rosemarie Huber
2.       Dirk Nebelung
3.       Michael Stoll
4.       Marianne Schröter
5.       Andrea Knorr
6.       Wencke Rose-Zimmermann
7.       Ute Stantejsky
8.       Dr. Martha Lopez Forment de Los Cobos
9.       Catherine Milsom
10.     Frauke Jensen
Die Genannten haben die Wahl angenommen.
Gegen die Wahl kann von jedem wahlberechtigten Gemeindeglied innerhalb einer Woche nach dieser Bekanntgabe Einspruch beim Gemeindewahlausschuss eingelegt werden. Der Einspruch kann nur auf die Verletzung gesetzlicher Vorschriften gestützt werden und muss schriftlich unter Angabe der Gründe erfolgen. Der Einspruch ist an den Gemeindewahlausschuss/Evangelisches Pfarramt Bammental zu richten.
ährend der Einspruchsfrist liegt das amtliche Wahlergebnis während der üblichen Sprechzeiten beim Pfarramt zur Einsichtnahme auf.
Die Grundordnung und das Leitungs- und Wahlgesetz der Evangelischen Landeskirche in Baden können Sie über die Rechtssammlung online (www.kirchenrecht-baden.de) oder beim Pfarramt während der allgemeinen Sprechzeiten einsehen.
Bammental, den 01.12.2019
Die/Der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses Ronald Stoll

Losung für Dienstag, den 21. Januar 2020

Ich bin der HERR, euer Gott, der euch aus Ägyptenland geführt hat, dass ihr nicht ihre Knechte bleibt, und habe euer Joch zerbrochen und habe euch aufrecht einhergehen lassen.

3. Mose 26,13

Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!

Galater 5,1

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier