Hausabendmahl

Kelch
Kranke und gebrechliche Gemeindeglieder haben die Möglichkeit, das Abendmahl zu Hause zu feiern. Sprechen Sie mit dem Pfarramt einen geeigneten Termin ab.  Schön ist es, wenn ein festlich gedeckter Tisch zur Verfügung steht. Ein kleines Kreuz erinnert daran, dass wir beim Abendmahl Gäste Jesu sind. Ein Blumenstrauß weckt Freude und macht deutlich, dass das Abendmahl kein Trauermahl ist, sondern ein Mahl der Freude und der Hoffnung. Im Brot und im Wein schmecken wir Jesu Gegenwart und lassen uns stärken in der Gewissheit, dass uns auch der Tod von der Liebe Gottes nicht trennen kann. Gut ist, wenn Angehörige des Kranken mitfeiern und so auch die Gemeinschaft im Glauben erlebt wird.

  • zur Zeit keine Termine

Losung für Samstag, den 21. April 2018

Stricke des Todes hatten mich umfangen, ich kam in Jammer und Not. Aber ich rief an den Namen des HERRN: Ach, HERR, errette mich!

Psalm 116,3.4

Die Jünger weckten Jesus auf und sprachen zu ihm: Meister, fragst du nichts danach, dass wir umkommen? Und er stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig! Verstumme! Und der Wind legte sich und es ward eine große Stille.

Markus 4,38-39

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier