Hausabendmahl

Kelch
Kranke und gebrechliche Gemeindeglieder haben die Möglichkeit, das Abendmahl zu Hause zu feiern. Sprechen Sie mit dem Pfarramt einen geeigneten Termin ab.  Schön ist es, wenn ein festlich gedeckter Tisch zur Verfügung steht. Ein kleines Kreuz erinnert daran, dass wir beim Abendmahl Gäste Jesu sind. Ein Blumenstrauß weckt Freude und macht deutlich, dass das Abendmahl kein Trauermahl ist, sondern ein Mahl der Freude und der Hoffnung. Im Brot und im Wein schmecken wir Jesu Gegenwart und lassen uns stärken in der Gewissheit, dass uns auch der Tod von der Liebe Gottes nicht trennen kann. Gut ist, wenn Angehörige des Kranken mitfeiern und so auch die Gemeinschaft im Glauben erlebt wird.

Losung für Sonntag, den 19. Januar 2020

Wenn sich der Ungerechte abkehrt von seiner Ungerechtigkeit, die er getan hat, und übt nun Recht und Gerechtigkeit, der wird sein Leben erhalten.

Hesekiel 18,27

/Paulus schreibt:/ Das ist gewisslich wahr und ein teuer wertes Wort: Christus Jesus ist in die Welt gekommen, die Sünder selig zu machen, unter denen ich der erste bin.

1. Timotheus 1,15

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier